Vortrag von Prof. Dr. Bernhard Siegert

Im Rahmen des Bochumer Kolloquiums Medienwissenschaft findet am Mittwoch, dem 21.11.,
ein Vortrag von Prof. Dr. Bernhard Siegert statt:

Bernhard Siegert (Bauhaus-Universität Weimar)
Die (Un)Möglichkeiten der Mediengeschichtsschreibung

  • Mittwoch, 21.11.,
  • 18.00 Uhr c.t.,
  • Tagungsraum II, Mensagebäude

Abstract:
Während das 19. Jahrhundert die Geschichtsschreibung technischer Einzelmedien gar nicht einem historischen Medienbegriff subsumierte und das 20. Jahrhundert bis in die neunziger Jahre sich an epochalen Leitmedien orientierte, ist die Unübersichtlichkeit der heutigen Mediengeschichtsschreibung dadurch gekennzeichnet, daß Kulturtechniken aller Art zu Gegenständen einer Mediengeschichtsschreibung werden können. Der Vortrag unternimmt den Versuch, die Geschichte der Methoden der Mediengeschichtsschreibung und dadurch die Bedingungen der Entstehung der Mediengeschichtsschreibung selbst zu rekonstruieren. Da diese Bedingungen selbst zum Teil medialer Art sind, wird zu fragen sein, inwiefern die Möglichkeit der Mediengeschichte gerade im Entzug ihres Gegenstandes besteht und unter welchen Bedingungen die Medialität der Geschichte der Medien aufleuchten kann.

bkm-Poster / Vortragsliste