Visible Evidence XIV in Bochum, 18.-21. 12.2007

Visible Evidence XIV in Bochum, 18.-21. Dezember 2007:
Das Institut für Medienwissenschaft als Gastgeber der renommierten internationalen Tagung zu Fragen des Dokumentarfilms.

Vom 18.-21. Dezember 2007 findet im Haus der Geschichte und im Schauspielhaus Bochum die internationale Tagung Visible Evidence XIV statt.
Visible Evidence ist eine Tagung zu Fragen des Dokumentarfilms, die eine Plattform für den Dialog zwischen medienwissenschaftlicher Theorie und dokumentarischer Praxis bildet und jedes Jahr auf einem andern Kontinent stattfindet. Die diesjährige Ausgabe, die vom Alfried Krupp-Lehrstuhl für Theorie und Geschichte bilddokumentarischer Formen ausgerichtet und durch die Unterstützung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung ermöglicht wird, ist die erste Visible-Evidence-Konferenz in Deutschland. Zu der Tagung werden über 80 Referenten aus Europa, den USA, Südamerika und Asien erwartet. Begleitend zu den Referaten und Diskussionsveranstaltungen wird im Kino Casablanca ein Filmprogramm gezeigt, dass den Tagungsteilnehmern, aber auch einer interessierten Öffentlichkeit offen steht.

Informationen über das Programm der Tagung finden sich auf der Website:
www.visible-evidence.org

Für Studierende des Instituts für Medienwissenschaft, die an der Tagung teilnehmen möchten, stehen Freikarten bereit, die zum Besuch der Vorträge und der Filmvorführungen berechtigen. InteressentInnen melden sich bitte bei
Frau Susanne von der Heyden, susanne.vonderheyden@rub.de, der Leiterin des Tagungssekretariats.