Thanks for Playing: Select

Bleibt alles anders im Ruhrpott: Thanks for Playing geht in eine neue Runde — und das mit einem neuen Sponsor.
Lange war es nicht sicher, aber wir haben es hinbekommen: Nachdem die Förderung der metropoleruhr gmbh, für die wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken, ausgelaufen ist, können wir unsere beliebte Vortragsreihe weiter ausrichten und zwar mit Unterstützung des Asta der Ruhr-Universität Bochum. Wie gewohnt steht sie auch dieses Semester unter einem Motto: “Select”! Nach den thematischen Fokussierungen der letzten Semester gibt es nun eine Finest Selection der Game Studies und der Game-Praktiker.
Jörg Friedrich, Game-Designer bei Yager (bekannt für Spec Ops: The Line oder Dead Island 2), beschäftigt sich am 6. November mit der Entwicklung von AAA-Titeln und dem dafür nötigen Zusammenspiel einzelner Design-Teams und der Umsetzung ihrer Ideen. Am Folgetag des Vortrags bietet er einen spannenden Workshop zum Konzeptionierung und Planung eines Spiel-Features an.
Am 27.11. begrüßen wir Sebastian Felzmann, Ressortleiter Kultur des RETRO-Magazins und Social Media & Community Manager für die Karlsruher Agentur kr3m. media, mit “Been there, done that – Retrogaming und Mediennostalgie”. Er geht u.a. auf die Fragen ein, ob früher wirklich alles besser war und wie das Retro-Gaming mit einem Gefühl von Nostalgie zusammenhängt.
Am 4.12. wird es dann sportlich: Christian Funk berichtet von der Arbeit eines Clan-Managers, den er als das Pendant des Fußball-Managers und als solches zuständig für Profi-Spieler beschreibt.
Zum Abschluss der Vorträge wird Niklas Schrape am 22. Januar 2015 die Simulationsgeschichte von Sim-Spielen untersuchen und darstellen, woher diese (Spiel)Kultur des Alles-Simulieren-Könnens stammt, wobei er auf verschiedene Beispiele aus der langen Geschichte der Sim-Spiele (wie z.B. Sim City, Sim Ant oder auch Sim Earth) eingehen wird.
Einen zweiten Workshop gibt es dann als Finale: Am 23.1. begrüßen wir Tomislav Šeremet von Kaasa Solution, der alle Teilnehmer die Welt des Projektmanagements für digitale Spiele erleben lassen wird, denn: Welche Abläufe gibt es, wie müssen sie an Anforderungen von außen angepasst werden und wie koordiniert man das Ganze eigentlich?

Weitere Informationen gibt es unter
https://dbs-lin.ruhr-uni-bochum.de/igs/projekte/thanks-playing-select-wise-201415
www.facebook.com/initiativegamestudies <http://www.facebook.com/initiativegamestudies>