Tagung MIMESIS EXPANDED

21.11.2018 // Universitätsstraße 105 / E014 und 015 

22.-23.11.2018 //  Veranstaltungszentrum der Ruhr Universität Bochum / Saal 3 

 

Die Konferenz ist eine Veranstaltung des Teilprojekts MIMETISCHE EXISTENZWEISEN der DFG-Forschungsgruppe MEDIEN UND MIMESIS und will den Blick für Ansätze öffnen, die Mimesis als einen Vorgang ungesteuerter Verbreitung, Multiplikation und Vernetzung auch jenseits ästhetischer Praktiken untersuchen. Reproduktionen, Serialisierungen, Präfigurationen, Modularisierungen, Reenactements, Zitate, Remakes, Samplings, Recyclings, Loops, Meme zeigen: Nachahmungsprozesse und Wiederholungsstrukturen bestimmen unsere medienkulturelle Lage. Nachdem Nachahmung im Zeichen von Genieästhetik als künstlerisches Formprinzip entwertet wurde, erleben wir mit dem Aufstieg technischer Analog- und Digitalmedien eine ungeahnte Ausweitung der mimetischen Zone. Aber bereits in ihren antiken und frühneuzeitlichen Verhandlungen und dann wieder in unterschiedlichen epistemischen Kontexten des 19. Jahrhunderts erfährt Mimesis lebensweltliche, kulturtransformative, politische und ethische Relevanz.

 

KONZEPT & ORGANISATION Prof. Dr. Friedrich Balke & Elisa Linseisen M.A.

KONTAKT  mimesisexpanded@ruhr-uni-bochum.de / Um Anmeldung per eMail wird gebeten.

Mehr Infos zum Programm unter http://www.rub.de/mimesisexpanded

Download Flyer

Design: Julia Eckel