ROSI BRAIDOTTI AM 4./5. JULI IM BKM

Am 4. und 5. Juli wird die international viel diskutierte Philosophin, Feministin und wichtige Theoretikern des Posthumanismus Rosi Braidotti (Utrecht University) einen Abendvortrag und einen Workshop im Rahmen des bkm halten. Frau Braidotti arbeitet seit vielen Jahren an Kartographien der zeitgenössischen Subjektivität und den Weisen, wie wir uns beziehen, über die Netzwerke der Relationen, die nomadische Subjekte in die Lage versetzen, sich auf ihr Territorium zu beziehen. Die Beziehungsweisen betreffen dabei nicht nur die Beziehungen zu anderen Subjekten und zu sozialen Umwelten, sondern vor allem auch technisch-mediale Umwelten und Tatsachen.

Genauere Hinweise zu den Veranstaltungen und Abstracts erhalten Sie hier:
http://www.kolloquium-medienwissenschaft.de/

Die Anmeldung für den Workshop zum Thema »Writing and Being Written by Nomadic Subjects« (5. Juli, 10-13 Uhr, GA 1/138) ist freigeschaltet. Mit der Anmeldung erhalten Sie auch direkt Zugang zu den Workshopmaterialien, die nach Möglichkeit vorzubereiten sind. Zur Anmeldung geht es hier:
http://www.kolloquium-medienwissenschaft.de/?page_id=11&ts=down&ctno=5