REALITY BITES – 1. screening mit den Studierenden des IfM, 25.2.19, 19.00 Uhr, endstation.kino

REALITY BITES – Kino trifft Realität präsentiert:

LUCICA UND IHRE KINDER
Zu Gast: Bettina Braun (Regie)

Ausgewählt und moderiert von Schüler*innen der Willy-Brandt-Gesamtschule und Studierenden der Ruhr-Universität Bochum und der Fachhochschule Dortmund.

25. Februar 2019 • 19:00 Uhr
Endstation Kino • Wallbaumweg 108 • 44894 Bochum

Eintritt: 8€ / 5€ für Schüler*innen/Studierende

Der Film:

Lucica hat sechs Kinder, mit denen sie in einer 1-Zimmer-Wohnung in Dortmund lebt, damit sie hier zur Schule gehen können. Und einen Mann, der nach einer Gefängnisstrafe nicht mehr nach Deutschland einreisen darf. Die Situation spitzt sich zu, als der Strom abgestellt wird und die jüngste Tochter in Rumänien bleiben muss. Die Kamera ist immer nah dabei und die Regisseurin wird zur engen Vertrauten. Aber Nähe schafft Verbindlichkeiten. Wer braucht hier wen und für was?

„Lucica und ihre Kinder“ ist ein wichtiger, vielschichtiger und vor allem humaner Beitrag zu einer Diskussion, die zurzeit die Gesellschaft spaltet, aber die unbedingt geführt werden muss.” Jurybegründung Filmpreis NRW (Bester Dokumentarfilm)

Das Projekt:


Was haben Kinofilme mit unserem Leben zu tun? Wie bilden Filme Realität ab? Und wie prägen sie unsere Sicht auf die Welt?
Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, haben Schüler*innen und Studierende Filme jenseits des Mainstreams gesichtet. 
Ihre Favoriten präsentieren sie bis Sommer 2019 monatlich auf der großen Leinwand – und laden im Anschluss die Filmemacher*innen und das Publikum zur Diskussion im Kino ein.
REALITY BITES findet parallel in Köln, Bochum und Wuppertal statt – in Bochum in Kooperation mit der Willy-Brandt-Gesamtschule, der Ruhr-Universität Bochum, der Fachhochschule Dortmund und dem Endstation Kino. Ein Projekt der Scope Institute, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und dem Filmbüro NW.