Modelle des Dokumentarischen. Evidentielle Verfahren im Schatten der Fotografie | Workshop mit Peter Geimer | 02. Februar 2018

Am 02. Februar 2018 wird Peter Geimer (FU Berlin) für einen Workshop am DFG-Graduiertenkolleg “Das Dokumentarische. Exzess und Entzug” zu Gast sein.

In diesem Workshop werden Verfahren der Evidenzerzeugung historisch in unterschiedlichen medialen Konfigurationen in den Blick genommen, die zwischen Wissen und Imagination bzw. Geschichte und Fiktion vermitteln. Als Ausgangspunkt der Diskussion dient uns der Begriff des Modells. Dieser erlaubt es in seiner Ambivalenz sowohl das Spektrum evidentieller Verfahren zu thematisieren, die verschiedene dokumentarische Modelle – Artefakte, die zugleich rekonstruieren und imaginieren – hervorbringen, als auch von der Fotografie ausgehende Modelle des Dokumentarischen als dominante theoretische Annahmen zu hinterfragen, die vorgeben, was sich mit Recht als dokumentarisch bezeichnen lässt, obwohl die Fotografie ihr Versprechen auf eine ‚natürliche’ Wiedergabe – etwa in Schwarz-Weiß-Aufnahmen – kaum einlösen kann.


02. Februar 2018, Uhrzeit: 10 – 17 Uhr
Universitätsstr. 105, Raum: EG 015

Um Anmeldung wird gebeten unter: das-dokumentarische@rub.de

Organisation: Tabea Braun, Pia Goebel, Matthias Preuss.