Vertr.-Prof. Dr. Ulrich Meurer

Meurer

Vertr.-Prof. Dr. Ulrich Meurer

Raum GB 5/147
Telefon: 0234-32-25070
E-mail: ulrich.meurer@rub.de
Sprechstunde: Während der Vorlesungszeit: Mittwoch 10:30-12:00

 

VITA

  • seit 04.2016: Vertretung der Professur für Filmwissenschaft (Prof. Dr. Oliver Fahle) am Institut für Medienwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum
  • 2012-2015: Professor a. Z. für Film- und Medienwissenschaft, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft (tfm), Universität Wien
  • Sommersemester 2014: Fellow am Istituto Ellenico di Studi Bizantini e Postbizantini, Venedig (Forschungsprojekt „Gold Ground – Silver Screen: The Byzantine Form in Cinema“)
  • 2009-2012: Gastprofessor (Filmgeschichte & -theorie), Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Universität Wien
  • Fall term 2011: Forschung und Gastlehre am Department of Art and Archaeology, Princeton University (NJ)
  • Frühjahr 2010: Forschungsstipendium des Centre national du cinéma et de l’image animée (CNC) und der Archives françaises de film (AFF), Paris
  • 2006-2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Studienmodule: Medien, Theorien, Anglophone Literaturen), Institut für Komparatistik, Universität Leipzig
  • 2006: Lehrbeauftragter, Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2004-2006: Wissenschaftlicher Assistent in Forschungsprojekten der Institute für Komparatistik, Amerikanistik und Neogräzistik, Universität München / Mitarbeiter im geisteswissenschaftlichen Promotionsstudiengang ProLit
  • 2006: Preis der Stadt und Universität Konstanz für die jahresbeste geisteswissenschaftliche Dissertation
  • 2000-2005: Promotion am Fachbereich Literaturwissenschaft (Medienwissenschaft), Universität Konstanz
  • 1995-2003: Freier Lektor, Gutachter und Übersetzer (Englisch-Deutsch, Französisch-Deutsch) für die Verlagshäuser Random House, Heyne und Piper in München
  • 1991-1997: Studium der Komparatistik, Theaterwissenschaft, Anglistik, Universität München

 

Forschungsschwerpunkte

  • Politische Ästhetiken audiovisueller Medien
  • Film- und Medienarchäologie
  • Intermedialität (Wort-Bild-Relationen)
  • Ideologiediskurse des pré-cinéma

Publikationen

Bücher

Übersetzung und Film. Das Kino als Translationsmedium (Hg.), Bielefeld: Transcript 2012.

FremdBilder. Auswanderung und Exil im internationalen Kino (Co-Hg. mit Maria Oikonomou), Bielefeld: Transcript 2009.

Perseus’ Schild. Griechische Frauenbilder im Film (Co-Hg. mit Marie-Elisabeth Mitsou, Maria Oikonomou), München: Ars Una 2008.

Topographien. Raumkonzepte in Literatur und Film der Postmoderne, München: Fink 2007.

 

Online

Escape! Strategien des Entkommens in Kunst, Medien, Wissenschaft (Co-Hg. mit Nicole Kandioler, Vrääth Öhner, Andrea Seier) Webpublikation, 2015 <https://escape.univie.ac.at/>.

 

Aufsätze

Knacks/Bürgerkrieg: Das Glasnegativ als politische Oberfläche, in: Florian Krautkrämer, Dennis Göttel (Hg.): Scheiben. Medien der Durchsicht und Speicherung. Bielefeld, Transcript (im Druck).

Schneekugel und Lustschloss: FilmRäume in „Citizen Kane“, in: Oliver Jahraus, Tanja Prokic (Hg.): Orson Welles’ „Citizen Kane“ und die Filmtheorie (Arbeitstitel). Stuttgart: Reclam (im Druck).

Short Voyages to the Land of Gregarious Animals: On Political Aesthesia in “Sto Lyko” and “Sweetgrass”, in: Tonia Kazakopoulou, Mikela Fotiou (Hg.): Contemporary Greek Film Cultures from 1990 to the Present. New York: Peter Lang (im Druck).

Patchworking the Union: Mathew Bradys politische Imaginationen, in: Martin Doll, Oliver Kohns (Hg.): Die zwei Körper der Nation. Ästhetische Figurationen des Politischen. 2 Bd. München: Fink 2015, S. 219-247 (Bd. 2).

Horse in Motion: On the ‘Rationalities’ of Cinema and Opera, in: Kinetophone I,1 (2014), S. 35-58 <http://www.kinetophone.net/kinetophone_1.html>.

Composite Congress: On Dispersal Patterns in Mathew Brady’s Political Imagery, in: Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung ZMK I/2014, S. 151-164.

Becoming Line: On Some Features of Philosophy in “Salut, Deleuze!”, in: Keyvan Sarkhosh, Paul Ferstl (Hg.): Quote, Double Quote. Aesthetics between High and Popular Culture. New York, Amsterdam: Rodopi 2014, S. 197-220.

And then, as in a jumpcut: DeLillo schreibt Godard, in: Hans-Edwin Friedrich, Hans J. Wulff (Hg.): Scriptura cinematographica. Texttheorie der Schrift in audiovisuellen Medien. (Schriftenreihe der Cinémathèque de la Ville de Luxemboug, Bd. 21), Trier: WvT 2013, S. 225-241.

Double-Mediated Terrorism: Gerhard Richter and Don DeLillo’s “Baader-Meinhof”, in: Michael C. Frank, Eva Gruber (Hg.): Literature and Terrorism. New York, Amsterdam: Rodopi 2012, S. 175‑194.

Träume, Tiere, Translationen: Die Filme der Coney Island Amateur Psychoanalytic Society, in: Ulrich Meurer (Hg.): Übersetzung und Film. Das Kino als Translationsmedium. Bielefeld: Transcript 2012, S. 175-202.

Gemeinsame Sequenzen: Einige Vorworte zu Übersetzung und Film, in: Ulrich Meurer (Hg.): Übersetzung und Film. Das Kino als Translationsmedium. Bielefeld: Transcript 2012, S. 9-43.

Clatter, crash, clack! Zur Taktung von Maschine, Tanz und Film, in: Gisela Ecker, Claudia Lillge (Hg.): Kulturen der Arbeit. München: Fink 2011, S. 67-84.

Niemand will ich als letzten verspeisen … Zur Politik der Gastfreundschaft in der „Odyssee“, in: Michael Grünbart (Hg.): Geschenke erhalten die Freundschaft. Gabentausch und Netzwerkpflege im europäischen Mittelalter. Münster; Berlin: Lit 2011, S. 117-127.

Ars combinatoria: Skizze zu einer Theorie ästhetischer Kopplungen, in: Achim Hölter (Hg.): Comparative Arts. Heidelberg: Synchron 2011, S. 51-59.

Life Transmission. Paul Auster’s Merging Worlds, Media, and Authors, in: Jesus A. Gonzalez, Stefania Ciocia (Hg.): The Invention of Illusion. International Perspectives on Paul Auster. Cambridge: Cambridge UP 2011, S. 173-192.

Vanishing Pictures: E. A. Poes und Rodney Grahams intermediale Landschaften, in: Herbert Van Uffelen, Wynfrid Kriegleder, Ewald Mengel, Alois Woldan (Hg.): Literatur im Kontext. Ein gegenseitiges Entbergen. Wien: Praesens 2010, S. 221-250.

Alles fließt. Die Ordnung der Plansequenz, in: Schnitt, 56 (Oktober 2009), S. 24-27.

Wolken-Formation. „SOS Eisberg“ und die Urmaterie des faschistischen Bildes, in: Jörn Glasenapp (Hg.): Riefenstahl Revisited. München: Fink 2009, S. 39-69.

The institution of the dear love of comrades – Zur Wiederaufführung amerikanischer Soziotopologie in M. Night Shyamalans „The Village“, in: Ulrich Meurer, Maria Oikonomou (Hg.): FremdBilder. Auswanderung und Exil im internationalen Kino. Bielefeld: Transcript 2009, S. 215‑239.

Fremdbilder – Aspekte geographischer und medialer Bewegung, in: Ulrich Meurer, Maria Oikonomou (Hg.): FremdBilder. Auswanderung und Exil im internationalen Kino. Bielefeld: Transcript 2009, S. 9-33.

Kette, Schuss, Gegenschuss: Penelope als autoreflexive Figur in Godards „Le Mépris“, in: Ulrich Meurer, Marie-Elisabeth Mitsou, Maria Oikonomou (Hg.): Perseus’ Schild. Griechische Frauenbilder im Film. München: Ars Una 2008, S. 125-161.

Die Enthauptung des Bildes der Medusa – cerebrum/vertebrae, in: Ulrich Meurer, Marie-Elisabeth Mitsou, Maria Oikonomou (Hg.): Perseus’ Schild. Griechische Frauenbilder im Film. München: Ars Una 2008, S. 9-38.

1936 … Zur politischen Somatik bei Benjamin, Chaplin und Riefenstahl, in: Gertrud Lehnert, Monika Schmitz-Emans (Hg.): Visual Culture. Heidelberg: Synchron 2008, S. 213-222.

Screen Memories: Simonides in Connecticut, in: Manfred Beetz, Joachim Dyck, Wolfgang Neuber, Gert Ueding (Hg.): Rhetorik. Ein internationales Jahrbuch, Bd. 26 ‚Rhetorik und Film’ (2007), S. 29-39.

Die ausgezeichnete Stirne zeigt den tiefen Denker. Von der biografischen zur fotografischen Konstruktion der Identität Immanuel Kants, in: Arne Höcker, Jeannie Moser, Philippe Weber (Hg.): Wissen. Erzählen. Narrative der Humanwissenschaften. Bielefeld: Transcript 2006, S. 185‑196.

Spionagemaschine. Zu intensiven Geschwindigkeiten und extensiven Bewegungen in Richard Marquands „Eye of the Needle“, in: Heinz J. Drügh, Volker Mergenthaler (Hg.): Ich ist ein Agent. Ästhetische und politische Aspekte des Spionagefilms. Würzburg: Königshausen & Neumann 2005, S. 157-170.

Somatic Narratives: Don DeLillo’s “The Body Artist” and the Invention of a Metastable Self, in: Susanne Kollmann, Kathrin Schödel (Hg.): Postmoderne De/Konstruktionen. Ethik, Politik und Kultur am Ende einer Epoche. Münster: LIT 2004, S. 229-241.

24 Indizien pro Sekunde – keine Leiche: Peter Greenaways „The Draughtsman’s Contract“, in: Frank Furtwängler, Kay Kirchmann, Andreas Schreitmüller, Jan Siebert (Hg.): Zwischen-Bilanz. Eine Festschrift zum 60. Geburtstag von Joachim Paech. CD-Rom, Konstanz 2002; ebenso <http://kops.ub.uni-konstanz.de/static/paech/zdb/beitrg/Meurer/Meurer.htm>.

Cinema Vérité und Cinema Varieté. Kann das digitale Bild auf neue Weise erzählen?: Website des Instituts für Slawistik/Komparatistik, Universität Erfurt
<http://www.uni-erfurt.de/slawis tische_literaturwissenschaft/projekte/meurer_sicher.pdf> (2002 bis 2008).

Manhattan am Euphrat – Die „City of Glass“ als mythische Reaktualisierung, in: Andreas Lienkamp, Wolfgang Werth, Christian Berkemeier (Hg.): “As strange as the world: Annäherungen an das Werk des Erzählers und Filmemachers Paul Auster. Münster: LIT 2002, S. 51-59.

 

Rezensionen

Konferenzbericht: Texture Matters: The Haptical and Optical in Media (Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien, The Tisch School of the Arts, New York University, Museum für Angewandte Kunst / Zeitgenössische Kunst (MAK) Wien, Juni 2014, in: The Senses and Society 11,2 (2015).

Filmrezension: Konspirieren, inhalieren: Getrübte Erinnerung an P. T. Andersons „Inherent Vice“ – in neun Szenen, in: Kolik.film 23, März 2015, S. 81-86.

Buchrezension: Jörn Glasenapp (Hg.): Michelangelo Antonioni. Wege in die filmische Moderne. München: Fink 2012, in: [rezens.tfm] 2013/1. E-Journal für wissenschaftliche Rezensionen. Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien
<http://rezenstfm.univie.ac.at/rezens.php?action=rezension&rez_id=270>.

Buchrezension: Maren Möhring, Massimo Perinelli, Olaf Stieglitz (Hg.): Tiere im Film – Eine Menschheitsgeschichte der Moderne. Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2009, in: [rezens.tfm] 2010/2. E-Journal für wissenschaftliche Rezensionen. Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien
<http://www.univie.ac.at/film/php/rezension/rezens.php?action=rezension&rez_id=94>.

Buchrezension: Klaus Martens (Hg.): Pioneering North America: Mediators of European Literature and Culture. Würzburg: Königshausen & Neumann 2000, in: Zeitschrift für Kanada-Studien (ZKS) 21/2 (2001), S. 194-196.

 

Vorträge

Avantgarde/Atopie: Manhatta und die kleinste Abweichung(Ringvorlesung Avantgarde – Ästhetik und Politik der Formen. Universität Wien, Mai 2016)

Kurze Reisen in das Land der Herdentiere: Über politische Aisthesis in Sto Lyko und Sweetgrass

(Jahrestagung der GfM Utopien. Universität Bayreuth, Oktober 2015)

Edison Hears Voices: Psychic Media and Postmortem Politics

(Gastvortrag am Institut für England- & Amerikastudien IEAS, Universität Frankfurt/Main, Mai 2015)

Knacks/Bürgerkrieg: Das Glasnegativ als politische Oberfläche

(Tagung Scheiben: Medien der Durchsicht und Speicherung. HBK Braunschweig, Januar 2015)

Philokratia: Politiken der Freundschaft im amerikanischen Bewegt/Bild

(Forschungstag des TFM, Universität Wien, Oktober 2014)

Washingtons Zähne

(Jahrestagung der GfM Recht und Medien. Universität Marburg, Oktober 2014)

Odysseus – Lumière – Deleuze: ‘Several Times in Their Impure State’

(Konferenz Philosophy and Film: Thinking reality and time through film. Universidade de Lisboa, Mai 2014)

Spirit Phones: Medien des Unerhörten

(Bewerbungsvortrag, Bauhaus-Universität Weimar, Mai 2014)

Dixie-Zombie: Ein Sortiment

(Workshop Horror socii. Ludwig Boltzmann-Institut für Geschichte und Gesellschaft / IWK – Institut für Wissenschaft und Kunst / Universität Wien, März 2014)

The Greek New Wave: Figures of Practice

(Symposium und Ausstellung 329. WUK – Werkstätten und Kulturhaus Wien, März 2014)

Shadows of Hysteria – Experiments in Early Virtuality

(gemeinsam mit Zoe Beloff, Vortrag und Screening im Sigmund Freud Museum Wien, Januar 2014)

Replacing the Alps: On the Practice of ‘AbSense’ in Greek Cinema

(Konferenz Contemporary Greek Film Cultures 2013. Hellenic Center London / Universities of Reading and Glasgow, Juli 2013)

Patchworking the Senate: On Dispersal Patterns in Mathew Brady’s Political Imagery

(IKKM Jahrestagung Being With … Affinities–Attachments–Assemblages. IKKM Weimar, April 2013)

Horse in Motion: On Opera & Film as Investigative Devices

(CESEM / INET-MD Konferenz Opera & Cinema: The Politics of an Encounter. Universidade Nova de Lisboa, November 2012)

Nekropolitik. Von Edison und dem Logos der Toten

(Jahrestagung der GfM Spekulationen. Universität Frankfurt/Main, Oktober 2012)

Substandard Memory: A Medium Between Life and Death

(NECS Internationale Konferenz Screen Media and Memory. Universidade Nova de Lisboa, Juni 2012)

Die Union als Patchwork: Mathew Brady und die politische Imagination des Bürgerkriegs

(Konferenz The Nation’s Two Bodies: Aesthetic Figurations of the Political, Université du Luxembourg / Institut culturel européen Pierre Werner, Juni 2012)

Voiceover God, Movie Trailers and the 2nd Commandment

(NECS Internationale Konferenz Sonic Futures. Birkbeck College, University of London, Juni 2011)

Thinking Theory: 1st Annual Workshop 2011: Lacan/Deleuze: Seeing Sound (Sektion im Rahmen der NECS Konferenz Sonic Futures. Birkbeck College, University of London, Juni 2011)

Von Ellis Island zu Fiddler’s Green: Bilder amerikanischer Weltgemeinschaft

(XV. DGAVL Konferenz Figuren des Globalen. Universität Bonn, Juni 2011)

Strich-Werden. Die Einfalt der Philosophie und die Vielfalt des Comics

(Symposium From Arthouse to Grindhouse – and Back? Wechselbeziehungen zwischen Hoch- und Populärkultur. Universität Wien, Mai 2011)

Spectacles of the Soul: Albert Grass’s Dreamland and the Coney Island Amateur Psychoanalytic Society

(37. Konferenz der Austrian Association of American Studies The Visual Culture of Modernism. Universität Innsbruck, November 2010)

Arriving at New York. Representations of a Political Moment

(NECS Konferenz Urban Mediations. Kadir Has Universität Istanbul, Juni 2010)

Desert Storms: Don DeLillo’s Point Omega and the Sublimity of Crisis

(GSNAS Konferenz States of Emergency. Freie Universität Berlin, Juni 2010)

Clatter, crash, clack! Maschinenrhythmus und medialer Takt

(Konferenz Kulturphänomen Arbeit. Perspektiven in Literatur, Fotografie und Film. Universität Paderborn, Dezember 2009)

Niemand werde als letzten ich essen. (Gast-)Freundschaft und Körperpolitik

(Eröffnungsvortrag, Internationales Kolloquium Geschenke erhalten die Freundschaft. Universität Münster, November 2009)

100 Jahre Kino, 10 Jahre Irrfahrt, 1 Einstellung: Odysseus und der Kinematograph(Eranos-Vortrag am Institut für Klassische Philologie, Universität Wien, November 2009)

Can You Take Percepto? Zum Reflex-Bild als einer filmischen Sensation

(Jahrestagung der GfM Welche Sinne machen Medien? Universität Wien, Oktober 2009)

Double-mediated Terrorism: Don DeLillo’s Baader-Meinhof

(Internationaler Workshop Literature and Terrorism. Universität Konstanz, Juli 2009)

Ars combinatoria. Skizze einer Theorie transmedialer Kombinatorik

(XIV. DGAVL Konferenz Comparative Arts. Neue Ansätze zu einer universellen Ästhetik. Universität Münster, November 2008)

DeLillo schreibt Godard. Bemerkungen zu einer medialen Translatologie

(Konferenz Scriptura cinematographica. Texttheorie der Schrift in audiovisuellen Medien. Universität Kiel, November 2008)

Vanishing Images: E. A. Poe’s and Rodney Graham’s Conceptual Landscapes

(Konferenz Transcultural Spaces. Challenges of Urbanity, Ecology, and the Environment in the New Millenium, Freie Universität Berlin, Oktober 2008)

Wider die Oberfläche: Mark Romaneks One Hour Photo

(Gastvortrag im Seminar Konsum im Kino: Warenhaus-Filme, Universität Frankfurt/M., Dezember 2007)

Sporadischer Raum, episodische Geschichte – die Odyssee und ihre Lektüre durch Godard

(Gastvortrag im Seminar Der Mythos in der Moderne, Universität Wien, Dezember 2007)

The institution of the dear love of comrades – Walt Whitman und die Wiederaufführung amerikanischer Soziotopologie in M. Night Shyamalans The Village

(Ringvorlesung Auswanderung und Exil im internationalen Kino. Universität München, Dezember 2005)

O God, I hate Columbus: Frank Perrys The Swimmer und der feuchte Traum Amerikas

Ringvorlesung Film und Bewegung, Universität Tübingen, Juli 2005)

The man could not possibly look more like a mummy when dead, than he had done alive: Identitätsspeicherung von der biografischen Skizze zur phrenologischen Fotoserie am Beispiel Immanuel Kants

(2. Konferenz Narrative der Humanwissenschaft des Promotionsprogramms „Die Figur des Dritten“, Universität Konstanz, Juni 2005)

1936 … Revolution und Faschismus eines Mediums

(Tagung der DGAVL Visual Culture, Universität Potsdam, Mai 2005)

Kette, Schuss, Gegenschuss: Penelope als Figur der Autoreflexivität in Jean-Luc Godards Le Mépris

(Internationale Ringvorlesung Mythos–Stereotyp–Ikone: Griechische Frauenbilder im Film, Universität München, Dezember 2004)

Mehr Psyche, weniger Apparate – Wie Ingmar Bergmans Ansiktet sich wünscht, keinen Körper zu besitzen

(Ringvorlesung Das Kino des Übersinnlichen, Universität Tübingen, Juli 2004)

Die Verwüstung des Bildraums: Michelangelo Antonionis Professione: reporter

(Ringvorlesung Filmische Räume, Universität Tübingen, Dezember 2003)

Spionagemaschine: Zu intensiven Geschwindigkeiten und extensiven Bewegungen in Richard Marquands Eye of the Needle

(Ringvorlesung Ästhetische und politische Aspekte des Spionagefilms, Universität Tübingen, Juli 2003)

Lichtwelt – Schattenwelt. Fritz Langs Der müde Tod und die lebenden Bilder

(Ringvorlesung Reisen in die Unterwelt, Universität München, Juli 2003)

Somatic Narratives: Don DeLillo’s The Body Artist and the Invention of a Metastable Self

(Konferenz Postmoderne DeKonstruktionen, Universität Erlangen, November 2002)

Cinema Vérité and Cinema Varieté: Can the Digital Image Evoke a New Type of Narrative?

(Workshop Paradigmenwechsel in der heutigen Kultur. Die Epoche nach der Postmoderne, Freie Universität Berlin, März 2002)

Space and Concepts of Space in Paul Auster’s City of Glass

(Konferenz Space: Place, Environ-ment, and Landscape 1968-2000, Universität Bonn, Juli 2000)