Dr. Stewen: Publikationen

  • (Un-)Framing 3D: Grenzbereiche des Denkens über stereoskopische Filmbilder. In: No. 5: Hochschule Luzern – Design und Kunst – Ultrashort, Hyperframe. Hg. von Ute Holl und Elke Rentemeister. Luzern: interact 2015. [zur Publikation angenommen]
  • Animation und Reproduktion von (menschlichen) Lebewesen und filmischen Bildern: Disneys Pinocchio und Spielbergs A.I.-Artificial Intelligence. In: „In Bewegung setzen…” Beiträge zur deutschsprachigen Animationsforschung. Hg. von Franziska Bruckner, Erwin Feyersinger, Markus Kuhn und Maike Sarah Reinerth. 2015 [zur Publikation angenommen]
  • Children’s Films: Aesthetics of Identification. In: interjuli: Internationale Kinder- und Jugendliteraturforschung 01/2015. [im Druck]
  • Medienkulturwissenschaftliche Anmerkungen zur Medienpädagogik in Zeiten digitaler Netzkulturen. In: Medienkultur und Bildung: Perspektiven einer ästhetischen Erziehung unter digitalen Netzwerkbedingungen. Hg. von Malte Hagener und Vinzenz Hediger. Frankfurt am Main: Campus 2015
  • Orte und Ordnungen eines Kino-Klassenzimmers. In: Verflechtungen: Medien, Bildung, Dispositive. Hg. von Andreas Weich und Julius Othmer. Wiesbaden: Springer VS 2014; auch: http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-07186-8
  • „What kind of toy are you?“ Zu Identitäten von Spielfiguren und digitalen Bildern in John Lasseters Toy-Story-Filmen. In: Film-Konzepte: John Lasseter. Hg. von Michaela Krützen, Johannes Wende und Fabienne Liptay. München: Edition Text + Kritik 2014
  • Vermittlungs-Räume: Überblendungen von filmischen und schulischen (An-) Ordnungen in All Quiet on the Western Front (USA 1930). In: Nach dem Film No 13: Filmvermittlung. Hg. von Bettina Henzler, Winfried Pauleit und Manuel Zahn. 2013, http://www.nachdemfilm.de/content/vermittlungs-r%C3%A4ume
  • (Un-)Möglichkeiten des Kinderfilms. In: Perspektiven des modernen Kinder- und Jugendfilms. Hg. von Christian Exner und Bettina Kümmerling-Meibauer. Marburg: Schüren Verlag 2012
  • Childhood, Ghost Images and the Heterotopian Spaces of Cinema: The Child as Medium in The Others. In: Neverthere: Images of Lost and Othered Children in Contemporary Cinema. Hg. von Debbie Olson und Andrew Scahill. New York: Mellen Press 2012
  • Kinder – Fantasy – Film: Passagen zwischen medialen Erlebnisräumen und sozialen Wirklichkeiten. In: TV Diskurs Nr. 58, 4/2011
  • The Cinematic Child – Kindheit in filmischen und medienpädagogischen Diskursen. Marburg: Schüren Verlag 2011
  • „Destruction is a form of creation” – Vom subversiven Potential unangepasster Jugendfilme. Aufsatz in der Schriftenreihe Kino-Kolleg des Instituts für Kino und Filmkultur (IKF). Hg. von Horst Walther. Köln 2009 [zum Download auf den Internet­seiten des Instituts www.film-kultur.de]
  • Kindliche Lange-Weile, Nostalgie und die Bewegung der Bilder – Zur Zeitkonstruktion in filmischen Kindheitserinnerungen. In: Paradoxien der Langeweile. Das Spannende an der Langeweile. Augen-Blick Nr. 41. Hg. von Franziska Heller et al. Marburg: Schüren Verlag 2008
  • Reconstructing America – Nationale Geschichtsinszenierung im US-amerikanischen Kriegsfilm der Jahrtausendwende. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller 2008
  • Framing the children – Fantasie, Unschuld und Geschichte als Momente der Konstruktion von Kindheit im US-amerikanischen Spielfilm der Gegenwart. In: Medien – Diskurse – Deutungen. Hg. von Andreas R. Becker et al. Marburg: Schüren Verlag 2007
  • Poetische Monumentalität – Niemand muss die Architektur der Ruhr-Universität hässlich finden. In: Rubens 97, Mai 2005 [auch: www.ruhr-uni-bochum.de/rubens/rubens97/20.htm]