Friedrich Kittler eröffnet neues Bochumer Kolloquium Medienwissenschaft (bkm)

Im Wintersemester wird zum ersten Mal das Bochumer Kolloqium Medienwissenschaft stattfinden, das fortan jedes Semester abgehalten wird. Die neue Vortrags- und Gesprächsreihe des ifm wird die Frage nach den technisch-medialen Bedingungen von Kultur und Gesellschaft, insbesondere auch von Wissenschaften und Künsten verhandeln und ein internationales Forum für medienwissenschaftliche und -philosophische Grundlagenfragen darstellen. Eine entsprechende Homepage wird ab Ende Oktober zu finden sein unter: www.kolloquium-medienwissenschaft.de

Termine:

Mittwoch 7. Nov. 2007, 18.00 Uhr, HGB 20
Prof. Dr. Friedrich Kittler (Berlin)
« Ontologie der Medien »

Mittwoch 21. Nov. 2007, 18.00 Uhr
Prof. Dr. Bernhard Siegert (Weimar)
« Die (Un)Möglichkeiten der Mediengeschichtsschreibung »

Dienstag 4. Dez. 2007, 18.00 Uhr
Prof. Dr. Gertrud Koch (Berlin)
« Der unsterbliche Körper. Kino und Todesangst »

Mittwoch 16. Januar 2008, 18.00 Uhr
Prof. Dr. John D. Peters (Iowa-City)
« A short history of vowels »

Mittwoch 30. Januar 2008, 18.00 Uhr
Bernard Stiegler (Paris)
« Hypomnesis and Grammatisation »

Wenn nicht anders angegeben, finden die Vorträge im Tagungsraum II (Mensagebäude, Ebene 02) statt.

Bernard Stiegler und John Peters werden überdies am Tag nach ihrem Vortrag einen Workshop anbieten. Dazu wird es noch gesondert Informationen auf der neuen Homepage geben.

Koordination: Prof. Dr. Erich Hörl (ifm)