Archiv des Autors: Elisa Linseisen

Tagung MIMESIS EXPANDED

21.11.2018 // Universitätsstraße 105 / E014 und 015 

22.-23.11.2018 //  Veranstaltungszentrum der Ruhr Universität Bochum / Saal 3 

Die Konferenz ist eine Veranstaltung des Teilprojekts MIMETISCHE EXISTENZWEISEN der DFG-Forschungsgruppe MEDIEN UND MIMESIS und will den Blick für Ansätze öffnen, die Mimesis als einen Vorgang ungesteuerter Verbreitung, Multiplikation und Vernetzung auch jenseits ästhetischer Praktiken untersuchen. Reproduktionen, Serialisierungen, Präfigurationen, Modularisierungen, Reenactements, Zitate, Remakes, Samplings, Recyclings, Loops, Meme zeigen: Nachahmungsprozesse und Wiederholungsstrukturen bestimmen unsere medienkulturelle Lage. Nachdem Nachahmung im Zeichen von Genieästhetik als künstlerisches Formprinzip entwertet wurde, erleben wir mit dem Aufstieg technischer Analog- und Digitalmedien eine ungeahnte Ausweitung der mimetischen Zone. Aber bereits in ihren antiken und frühneuzeitlichen Verhandlungen und dann wieder in unterschiedlichen epistemischen Kontexten des 19. Jahrhunderts erfährt Mimesis lebensweltliche, kulturtransformative, politische und ethische Relevanz.

 

KONZEPT & ORGANISATION Prof. Dr. Friedrich Balke & Elisa Linseisen M.A.

KONTAKT  mimesisexpanded@ruhr-uni-bochum.de / Um Anmeldung per eMail wird gebeten.

Mehr Infos zum Programm unter http://www.rub.de/mimesisexpanded

Download Flyer

Design: Julia Eckel

Summer Academy MEDIA PHILOLOGY

20.-24.08.2018 //  Veranstaltungszentrum der Ruhr Universität Bochum | EBENE 01 | TAGUNGSRAUM II

 

FACULTY
Ruhr-Universität Bochum
Prof. Dr. Natalie Binczek, PD Dr. Rupert Gaderer, Prof. Dr. Armin Schäfer
Rutgers University New Brunswick (USA)
Prof. Dr. Nicola Behrmann, Prof. Dr. Martha Helfer, Prof. Dr. Fatima Naqvi, Prof. Dr. Nicholas Rennie
Organisation: PD Dr. Rupert Gaderer, Nina Janz, M.A., Elisa Linseisen, M.A., Robin Schrade, M.A.

 

Kontakt: summeracademy-mediaphilology@rub.de

 

Mehr Infos unterhttps://www.ruhr-uni-bochum.de/medienphilologie/summeracademy.html

Plakatdesign: Max Neumann

Talkrunde: WAS IST SATIRE UND WIE WEIT DARF SIE GEHEN?

21.09.2016 // 18:00 Uhr // BLUE SQUARE, Kortumstraße 90, 44787 Bochum // Etage 1 // Eintritt frei

Eine Veranstaltung von HÖRSALL CITY – Auftakt der Reihe: GRAUZONEN – HERAUSFORDERUNGEN IN EINER PLURALISTISCHEN GESELLSCHAFT

Der Fall von Satiriker Jan Böhmermann, der ein Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Erdogan im Fernsehen veröffentlicht hat, hat die Diskussion um die Meinungsfreiheit und den Rechtsverstoß wieder in den Vordergrund gerückt. Was ist noch Satire und wo sind die Grenzen? Oder muss Satire alles dürfen?

In der Auftaktveranstaltung von Hörsaal City im Wintersemester 2016/17 geht es um die Zensur in den Medien, um Kunstfreiheit vs. Religionsfreiheit und um den §166 des Strafgesetzbuches, der Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen behandelt.

Gäste der Podiumsdiskussion:

  • Prof. Dr. Gereon Wolters, Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht, Wirtschaftsrecht und internationales Strafrecht der Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Oliver Fahle, Institut für Medienwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum
  • Comedian Hans-Werner Olm
  • Ahmet Aweimer, Vorsitzender des Rates der muslimischen Gemeinden in Dortmund und Dialogbeauftragter des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD)

Moderatorin:

  • Katja Leistenschneider, Radio Bochum

Mehr Informationen unter: http://www.ruhr-uni-bochum.de/wissenstransfer/dialog/hoersaal-city/