Archiv des Autors: Sonja Kirschall

Vortrag »Connected Multitudes: Jetztzeit in the on life revolts« – Guiomar Rovira (Mexiko-Stadt) – Di, 25. Juli

Als letzte Referentin der Reihe Medien|Denken in diesem Semester spricht Guiomar Rovira von der Universidad Autónoma Metropolitana-Xochimilco am kommenden Dienstag, den 25. Juli ab 18 Uhr (s.t.) in GABF 04/611 über die “connected multitude” als technopolitisch neu zu definierendes Phänomen kollektiv agierender Massen.

Alle Interessierten sind wie immer sehr herzlich eingeladen, an Vortrag, Diskussion und abschließendem gemütlichen Beisammensein im Q-West teilzunehmen.

 

Vortrag »Bilder als digitales Kapital« – Estelle Blaschke (Lausanne) – Di, 4. Juli

In der Reihe Medien|Denken spricht Estelle Blaschke von der Université de Lausanne am kommenden Dienstag, den 4. Juli ab 18 Uhr (s.t.) in GABF 04/611 über den Einfluss der Informationstechnologien auf die Verwaltung, Verdatung und Vermarktung von Bildern als digitalem Kapital.

Alle Interessierten sind wie immer sehr herzlich eingeladen, an Vortrag und Diskussion teilzunehmen sowie den Abend anschließend gemeinsam im Q-West ausklingen zu lassen.

Vortrag »Tasteninstrumente – Musik und das Diskrete bei Friedrich Kittler« – Maren Haffke (Bochum) – Di, 2. Mai

Die Vortragsreihe Medien|Denken wird dieses Semester durch Maren Haffke, derzeit Postdoc am Graduiertenkolleg Das Dokumentarische, eröffnet, die am nächsten Dienstag, den 2. Mai ab 18 Uhr (s.t.) in GABF 04/611 zur Frage nach dem medialen Status diskret-kombinatorischer musikalischer Verfahren und deren medientheoretischen Potentialen bei Friedrich Kittler referieren wird.

Alle Interessierten sind wie immer sehr herzlich eingeladen, an Vortrag und Diskussion teilzunehmen sowie den Abend anschließend gemeinsam im Q-West ausklingen zu lassen.

Vortrag »Mediale Trans* Sichtbarkeit« – Elahe Haschemi Yekani (Flensburg) – Di, 10. Jan

Im ersten Medien|Denken-Vortrag des neuen Jahres wird Elahe Haschemi Yekani von der Europa-Universität Flensburg am Dienstag, den 10. Januar ab 18:00 in GABF 04/611 über aktuelle Formen medialer Sichtbarkeit von Transpersonen sprechen und damit einhergehende (Neu-)Verhandlungen von Geschlecht, Un/Sichtbarkeit und Vorstellungen von Zusammenleben in den Blick nehmen.

Alle Interessierten sind wie immer sehr herzlich eingeladen, an Vortrag und Diskussion teilzunehmen sowie den Abend anschließend gemeinsam im Q-West ausklingen zu lassen.

Vortrag »Archival Traces of Urban Screens« – Angela Piccini (Bristol) – Mi, 7. Dez

In der Reihe Medien|Denken wird Angela Piccini von der University of Bristol am Mittwoch, den 7. Dezember ab 18:00 in GABF 04/611 über Urban Screens und ihre Rolle bei der Übertragung von Megaevents und der Formung von Cityscapes sprechen sowie aktuelle Ansätze diskutieren, die das Phänomen des Urban Screens auf neue Weise medienarchäologisch zu greifen versuchen.

Alle Interessierten sind wie immer sehr herzlich eingeladen, an Vortrag und Diskussion teilzunehmen sowie den Abend anschließend gemeinsam im Q-West ausklingen zu lassen.

Vortrag »Visionen von In-vitro-Fleisch« – Arianna Ferrari (KIT) – Di, 15. Nov

in der Reihe Medien|Denken wird die Technikphilosophin Arianna Ferrari vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) am Dienstag, den 15. November ab 18 Uhr in GABF 04/611 über die Möglichkeiten der Herstellung und Nutzung von In-vitro-Fleisch und deren Diskursivierung sprechen.

Alle Interessierten sind wie immer sehr herzlich eingeladen, an Vortrag und Diskussion teilzunehmen sowie den Abend anschließend gemeinsam im Q-West ausklingen zu lassen.

Vortrag »The Disconnected Subject« – Nishant Shah (Lüneburg) – Di, 25. Oktober

Den Anfang des IfM-Kolloquiums Medien|Denken macht dieses Semester Nishant Shah von der Leuphana Universität Lüneburg.

Zu seinem Vortrag “The Disconnected Subject: The poetics and politics of reticence in the age of data visualization” am kommenden Dienstag, den 25. Oktober ab 18:00 in GABF 04/611 möchte das Medien|Denken-Team alle Interessierten herzlich einladen.

Im Anschluss an Vortrag und Diskussion ist wie immer ein gemütliches Beisammensein im Q-West geplant.

ACHTUNG Raumänderung! Vortrag Medien/Denken: Dorothea von Mücke in HGB 40 !

Der Medien|Denken-Vortrag »Letters from your Life: Old and New Media in Spike Jonze’s Her« von Dorothea von Mücke am 5. Juli um 18:00 wird aufgrund der erwartet hohen Teilnehmerzahl nicht wie angekündigt in GABF 04/611 stattfinden, sondern in HGB 40.

Danach besteht wie immer die Möglichkeit, den Abend gemeinsam im Q-West ausklingen zu lassen.

UPDATE: Der Vortrag lieg nun als Audio-Podcast vor.

Vortrag »Körper, Material, Ding, Text oder Reliquien als Medien« – Mario Grizelj (München) – Di, 14. Juni

Im Rahmen des IfM-Kolloquiums Medien|Denken wird Mario Grizelj von der LMU München am Di, den 14. Juni ab 18:00 in GABF 04/611 zum Status des material turn in der aktuellen Medientheorie sprechen und die Medialität von Dingen, Objekten und Materialitäten anhand ausgewählter Schriften Clemens Brentanos und Friedrich Gottlieb Klopstocks in den Blick nehmen.

Alle Interessierten sind wie immer sehr herzlich eingeladen, an Vortrag und Diskussion teilzunehmen. Im Anschluss ist wieder ein gemütliches Beisammensein im Q-West geplant.

Vortrag »Teilchenbewegung: Amerikanische Film-Avantgarde und die Politik des ›gasförmigen‹ Bildes« – Ulrich Meurer (Wien/Bochum) – Di, 24. Mai

Im Rahmen des IfM-Kolloquiums Medien|Denken dürfen wir uns am Di, den 24. Mai ab 18:00 in GABF 04/611 auf einen Vortrag von Ulrich Meurer freuen, der das ästhetische Konfliktpotential der amerikanischen Filmavantgarde über eine Betrachtung geringer atopischer Verschiebungen in den Arrangements des Kurzfilms Manhatta (1921, Paul Strand und Charles Sheeler) mehr als Phänomen der kontinuierlichen Modulation denn als Streitfall fassbar machen wird.

Alle Interessierten sind wie immer herzlich eingeladen, an Vortrag und Diskussion teilzunehmen und den Abend gerne auch gemeinsam im Q-West ausklingen zu lassen.