Archiv des Autors: Hilde Hoffmann

Mühlheimer Theater Tage suchen Blogger*innen

Blogger*innen gesucht 

  1. Mülheimer Theatertage NRW „Stücke 2019“ / 11. – 30. Mai 2019

Im Laufe von mehr als vierzig Jahren haben sich die Mülheimer Theatertage NRW „Stücke“ zum renommiertesten Festival deutschsprachiger Gegenwartsdramatik entwickelt. Jeden Mai zeigen Theater aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die besten Uraufführungen eines Jahres für Erwachsene und Kinder. Seit drei Jahren wird der festivalbegleitende Blog von Studierenden geführt: Sie machen das Theaterereignis für all jene lebendig, die nicht vor Ort sein können, und geben Festivalbesucher*innen spannende Einblicke in das Geschehen ‚hinter den Kulissen‘. Auch bei den Stücken 2019 wird es einen festivalbegleitenden Blog geben:

Daher suchen wir schreibaffine und/oder audio- und videobegeisterte Studierende aus den Bereichen Theater, Medien, Journalismus und Literatur, die Lust haben, das namhafte Theaterfestival hautnah mitzuerleben und es in Wort, Ton oder Bild zu begleiten. Wir laden dazu ein, das Festival durch eine Vielzahl persönlicher Blickwinkel zu bereichern. Wir wollen frische Formate, unkonventionelle Ideen und freuen uns auf ein modernes, digitales und multimediales Storytelling. Dabei ist uns vor allem eines wichtig: Begeisterung fürs Theater!

Der Stücke-Blog schafft Raum für die Kreativität in zwei Bereichen:

Text (Kritiken, Porträts, Interviews, Hintergrundgeschichten, Reportagen, Kommentare, Kolumnen u.v.m.) und Multimedia (Video, Audio, Fotografie). Die Blogger*innen werden professionell durch erfahrene Mentor*innen begleitet.

Auf der „Stücke“-Homepage finden die Blog-Veröffentlichungen bereits eine große Leserschaft. Um die Reichweite weiter auszubauen, wünschen wir uns Blogger*innen mit Social Media Begeisterung, die Lust haben, die Blogbeiträge auf verschiedenen Kanälen zu veröffentlichen. Die Blogger*innen sind in ihrer Berichterstattung unabhängig.

Eckdaten:

  • Das Festival findet vom bis zum 30. Mai 2019 statt. Dazu kommen ggf. Extratermine wie z.B. die Preisverleihung Mitte Juni. Der Spielplan erscheint im März.
  • Leidenschaft ist hier wichtiger als Expertenwissen. Etwas Schreiberfahrung sollte vorhanden sein. Für die Multimedia-Redaktion sind Grundkenntnisse in mindestens einer der Disziplinen Kamera, Interviewführung oder Audio-/Video-Schnitt von Vorteil.
  • Ein erstes Kennenlernen aller Blogger*innen bietet die Pressekonferenz der „Stücke 2019“ voraussichtlich am 19. Februar 2019, bei der die Stückauswahl des Festivals bekanntgegeben wird.
  • Nach einem Intensivwochenende zu Festivalbeginn (10. bis 12. Mai) finden sich die Blogger*innen während des Festivals regelmäßig zu Redaktionssitzungen zusammen, besuchen die Vorstellungen und arbeiten eigenständig oder in Gruppen an ihren Blog-Beiträgen. Außerdem treffen die Blogger*innen während des Festivals Mitglieder des Auswahlgremiums und der Preisjury, beteiligte Künstler*innen und Autor*innen sowie Kolleg*innen aus dem Festivalteam.
  • In der Blog-Redaktion sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Neben einer soliden informativen Basis soll der Blog nämlich auch Spielraum für digitalen Ideenreichtum bieten.
  • Das Projekt richtet sich an Studierende aus dem Umkreis. Unterkünfte können leider nicht gestellt werden.
  • Der Eintritt zu allen Vorstellungen ist frei.
  • Die Blogger*innen erhalten eine Aufwandsentschädigung von 200 Euro.
  • Studierende der Medienwissenschaft im BA und MA können sich ihre Mitarbeit im Blog nach Rücksprache mit der Studienberatung kreditieren lassen.

Bewerbung bis zum 28. Januar 2019

Schickt euren Lebenslauf und zwei repräsentative Arbeitsproben an Janna Röper: roeper@stuecke.de
Wer texten möchte, sendet uns bitte zwei Arbeitsproben (jeweils ca. 2.000 Zeichen lang) als PDF-Datei: eine Theaterkritik und einen Text freier Wahl, außerdem gerne auch Links zum eigenen Blog oder anderen Online-Veröffentlichungen.
Wenn ihr im Multimedia-Bereich tätig werden möchtet, sendet uns zwei Arbeitsproben – egal ob Audio, Video, Mindmap, interaktive Grafik, Bilderstrecke oder etwas ganz anderes, Hauptsache, es ist selbst produziert.

Kontakt:

Janna Röper, Mülheimer Theatertage NRW, roeper@stuecke.de

Tel. 0208/ 455 41 12, www.stuecke.de

Die Beiträge der „Stücke“-Blogger*innen 2018 zum Nachlesen gibt es hier: blog.stuecke.de

Nachwuchsnetzwerk Journalismusforschung

Hallo,

du bist STUDENT*IN ODER DOKTORAND*IN und interessierst dich für
JOURNALISMUSFORSCHUNG? Vielleicht forschst du sogar schon zum
Journalismus oder überlegst zumindest, ob das nicht etwas für dich
wäre? Dann könnte dich das NAJOFO interessieren: das NACHWUCHSNETZWERK
JOURNALISMUSFORSCHUNG.

Wir sind Nachwuchswissenschaftler*innen mit einer besonderen Vorliebe
für den Journalismus und haben uns zusammengeschlossen, um uns darüber
auszutauschen, was gerade in der Journalismusforschung und -praxis
passiert, wie man eine Karriere in der Wissenschaft plant und angeht,
und nicht zuletzt, um dem Nachwuchs eine starke Stimme und der deutschen
Journalismusforschung neue Impulse zu geben. Dies geschieht z. B. über
unsere Zusammenarbeit mit der Fachgruppe
„Journalistik/Journalismusforschung” der Deutschen Gesellschaft für
Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) und ein eigenes
Fenster auf ihrer jährlichen Tagung.

Das NaJoFo ist dabei kein Verein, sondern ein INFORMELLES NETZWERK und
natürlich vollkommen KOSTENLOS. Mitglied wirst du ganz einfach, indem
du eine formlose Mail an NAJOFO@WEB.DE schreibst. Aktuelle Infos zu uns
findest du auf unserer FACEBOOK-Seite (https://www.facebook.com/NaJoFo/)
und unserem BLOG (https://najofo.wordpress.com/). Und es gibt ein
kleines Sprecher*innen-Team (uns), das alle 2 Jahre neu gewählt wird
und die Aktionen des NaJoFo koordiniert.

Das Beste ist: WAS WIR DIR ANBIETEN, KANNST DU SELBST MITBESTIMMEN! Du
hättest gern einen regelmäßigen Newsletter mit Forschungs- und
Praxisthemen? Du wünschst dir einen bestimmten Workshop auf der
nächsten Fachgruppentagung? Du möchtest mehr über die anderen
Mitglieder und ihre Forschung erfahren? Dann fülle gerne BIS 31.12.2018
diese UMFRAGE aus, damit wir erfahren, was du dir von uns und dem
Netzwerk wünschst, wie wir dich am besten erreichen können usw.:

https://umfragen.tu-dortmund.de/index.php/679264?lang=de

Wir freuen uns sehr jede Anfrage, jede Mitgliedschaft und jede
ausgefüllte Umfrage ;)

Liebe Grüße,

Karin Boczek (Uni Dortmund), Valerie Hase (Uni Zürich), Julius Reimer
(Hans-Bredow-Institut, Hamburg)


Julius Reimer, M. A.
wissenschaftlicher Mitarbeiter

Hans-Bredow-Institut für Medienforschung
Rothenbaumchaussee 36
D-20148 Hamburg

Tel.: +49 40 450 217-88
Mob.: +49 178 357 68 75
Web: https://www.hans-bredow-institut.de/de/mitarbeiter/julius-reimer
E-Mail: j.reimer@hans-bredow-institut.de
Twitter: @julius_reimer

Links:
——
[1] https://hans-bredow-institut.de/

6.10.2018: Das Filmmuseum Düsseldorf lädt zum 25. ein!

25 Jahre: Das Filmmuseum Düsseldorf lädt zu einem langem Tag mit tollem Programm ein.
Ihr werdet sicher Bekannte treffen – viele ehemalige AbsolventInnen des IfM arbeiten heute im Filmmuseum.

Das Jubiläumsprogramm am 6. Oktober findet sich hier.
https://www.duesseldorf.de/filmmuseum/aktuelles-presse/detailansicht-aktuelles/newsdetail/25-jahre-filmmuseum.html

Anmeldung zum Seminar ‘Interrogating the Archive’ noch bis zum 23.9.18 möglich

Im internationalen Seminar ‘Interrogating the Archive: Preserving and Interpreting Historical Memory‘ sind noch einige Plätze frei. Eine Anmeldung für MA-Studierende und fortgeschrittene BA Studierende ist noch bis zum 23.9. möglich.

Das einleitende Blockseminar findet schon am 12. und 13. Oktober statt. Danach finden wöchentliche Sitzungen mit den Partner-Seminaren in Minneapolis und Helsinki statt. Das Seminar endet am 18. Dezember.

Campusmedien stellen sich vor!!! 5. Juli, 17 Uhr, UFO 01/38

Wir, die Campusmedien Nexus, CT das radio, :bsz und tv.RUB laden zum Kennenlernen.
Im Rahmen eines informellen Infoabends und bei Snacks stellen wir uns vor und erklären, wie Studis selbst Teil unserer Redaktionen werden können.
Beispiele wären da Gastbeiträge oder auch Praktika.

Das Treffen findet am 5. Juli um 17 Uhr im WeltRaum des AStA im UFO (UFO 01/38) statt.

Darüber hinaus werden die GewinnerInnen unserer gemeinsamen Campusrally vom diesjährigen Sommerfest bekannt gegeben und erhalten ihre wohlverdienten Preise!

https://www.facebook.com/events/547538102308645/

Die Sprechstunde von Dr. Hoffmann am 27.6.18 entfällt

Die Sprechstunde von Dr. Hoffmann am 27.6.18 entfällt aufgrund einer Weiterbildung.
Sprechstunden-Termine für die Folgewoche können per email ausgemacht werden oder Sie kommen direkt in die Sprechstunde am 4.7.18. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an das Geschäftszimmer.Herzliche Grüße, Hilde Hoffmann

Neuigkeiten zur Bewerbung auf den Master Medienwissenschaft!

Neuigkeiten zur Bewerbung auf den Master Medienwissenschaft!

Schon ab dem WS 18/19 konnten wir das umständliche NC Verfahren für den Master Medienwissenschaft aufheben. Die Bewerbungen von Studierenden, die ihren BA am IfM oder an einer Universität in Deutschland gemacht haben, gehen in Zukunft ganz unkompliziert direkt ans IfM. Das Ifm schaltet hierfür demnächst eine online-Plattform zur Bewerbung (und zur Äquivalenzprüfung) frei. Internationale BewerberInnen richten sich wie bisher zunächst ans International Office. Auch hier konnten wir das Bewerbungsverfahren erheblich vereinfachen.