Archiv des Autors: Christian Heinke

Über Christian Heinke

Leitung Mediathek

Post-Cinema – Filmpremiere »Are You Okay?« im MSZ

»Are You Okay?« ist ein experimenteller, post-kinematographischer Film
über den Zustand der Depression, welcher im Rahmen des Projektseminars
»Post-Cinema« konzipiert wurde. Die Studentinnen Lilia Gougoutchkova und
Elena-Zoe Boss haben sich im Rahmen des Seminars mit der Situation und
den Veränderungen des Kinos im digitalen Zeitalter beschäftigt. Daraus
entstand ein Kurzfilm, der in einer experimentellen Darstellungsweise
ein hoch-aktuelles Thema aufgreift.
Der Film wird am Dienstag, den  13.11. um 19 Uhr im Musischen Zentrum der RUB vorgestellt.

Filme im Quadrat – Steven Spielberg

Steven Spielberg gehört zu den berühmtesten Regisseuren der Welt. Über sechs Jahrzehnte erstreckt sich inzwischen sein vielschichtiges Werk. Von den Anfängen im Fernsehfilm über Klassiker der Filmgeschichte bis zu seinem Spätwerk zeigt die Reihe „Spielberg – Meister der Filmmagie“ ab September 2018 eine Auswahl seines Schaffens.

Nächste Veranstaltungen:

  • Jäger des verlorenen Schatzes – 24.10.2018, 18:00 – BlueSquare
  • Bridge of Spies – Der Unterhändler – 28.11.2018, 18:00 – BlueSquare
  • E.T. – Der Außerirdische – 19.12.2018, 18:00 – BlueSquare

Vergangene Veranstaltungen:

  • Duell – 26.09.2018, 18:00 – BlueSquare

Tagung des DFG-Graduiertenkollegs – Gegen/Dokumentation

Tagung des DFG-Graduiertenkollegs »Das Dokumentarische. Exzess und Entzug«

Gegen/Dokumentation
08.-10. November 2018
Situation Kunst Bochum

Das Gegen\Dokumentarische ist eine Antwort auf die Provokation des Dokumentarischen. Diese Provokation liegt im Anspruch oder Begehren, ‚Wirklichkeit‘ zu erfassen, darzustellen und zu kontrollieren. Interventionen dagegen gibt es, seit es das Dokumentarische gibt. Für uns markiert der Begriff der Gegen\Dokumentation einen strategischen Einsatz, mit dem das Verständnis dokumentarischer Medien, Operationen, Institutionen, Poetiken, Ästhetiken, Schreib- und Darstellungsweisen geschärft und politisiert werden soll.

u.a. mit Podiumsdiskussion und Keynote von Eyal Weizman

Programmflyer und weitere Infos folgen in Kürze!

Siehe auch: https://das-dokumentarische.blogs.ruhr-uni-bochum.de/gegen_dokumentation/

Queer Temporalities and Media Aesthetics – Interdisziplinärer Workshop

Vom 24.-26.04.2018 wird an der Ruhr-Universität Bochum in Kooperation
mit dem Critical Theory Cluster der Northwestern University der dritte
interdisziplinäre Workshop zu »Queer Temporalities and Media Aesthetic«
stattfinden.
Im Rahmen des Workshops werden insgesamt zehn Promovierende der
Ruhr-Universität und der Northwestern University ihre
Dissertationsprojekte vorstellen und gemeinsam diskutieren.

Weiterlesen

Publikation – Conatus und Lebensnot

Schlüsselbegriffe der Medienanthropologie

Spinoza definierte Conatus als Prinzip, nach dem das Wesen jedes Dings darin besteht, ›in seinem Sein zu verharren‹. Der Begriff der Lebensnot dagegen entstammt Diskursen  der Medizin und der Psychoanalyse. Conatus und Lebensnot erlauben in besonderer Weise zu situieren, warum und wie sich das Fragen nach dem Menschlichsein in Diskursen über Medientechnik immer wieder aktualisiert und dabei zugleich verändert.

Filmreihe – Filme im Quadrat im Blue Square

Das Blue Square präsentiert die Reihe »Filme im Quadrat« in Kooperation mit der Mediathek der Medienwissenschaft.

Bis Januar 2018 zeigt der Themenschwerpunkt „Das Ende ist nah – die Reagan-Ära im amerikanischen Film“ die apokalyptische Sicht des amerikanischen Kinos der 1980er-Jahre.

  • Die Klapperschlange • 27.09.2017, 18:00
  • Wargames – Kriegsspiele • 25.10.2017, 18:00
  • Das fliegende Auge • 29.11.2017, 18:00
  • Sie leben! • 10.01.2018, 18:00

Zwei weitere Themenschwerpunkte sind in Planung:
»Romantische Komödien im Wandel der Zeit« laufen ab Ende Januar 2018 und
»Wir sind die Roboter- Künstliche Intelligenz im Film« ab Mai 2018 im Blue Square.