Archiv des Autors: Felix Hasebrink

Vortrag Medien|Denken – Di, 26.11. – Ivo Ritzer (Bayreuth): »Majestät der Mise-en-scène«.

Der zweite Vortrag der Medien|Denken-Vortragsreihe findet in Kooperation mit der Veranstaltungsreihe “Horizons West” im endstation.kino in Bochum-Langendreer statt. Prof. Dr. Ivo Ritzer wird den Film FURY AT SHOWDOWN (1957, Gerd Oswald) mit einem kurzen Einführungsvortrag zum Thema “Majestät der Mise-en-scène” vorstellen. Im Anschluss wird der Film mit Ivo Ritzer gemeinsam diskutiert.

Die Vorführung des Films (OV) beginnt um 17 Uhr (Eintritt für Studierende ist ermäßigt), der Einführungsvortrag mit anschließender Diskussion um ca. 18:20 Uhr (Eintritt ist frei). 

Biographische Notiz

Ivo Ritzer promovierte mit einer Studie zur Dialektik von Genre- und Autorentheorie am Beispiel Walter Hill an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. 2016 folgte eine Habilitation zum Konzept der Mise-en-scène, erschienen 2017 unter dem Titel “Medialität der Mise-en-scène” bei Springer. Nach Lehrtätigkeiten an den Universitäten Mainz und Siegen sowie einer Gastprofessur in Zürich ist Ivo Ritzer heute Professor an der Universität Bayreuth. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Medien in Afrika, World Cinema, Film- und Fernsehtheorie, Genres und Medien. 

Filmreihe HORIZONS WEST

Unter dem Titel “Horizons West” veranstaltet die Professur für Filmwissenschaft im Wintersemester eine Filmreihe, die sechs prägende Western der 1950er bis 1980er Jahre zurück auf die großem Leinwand bringt. Die Filme werden von Angehörigen des Instituts und eingeladenen Expert*innen vorgestellt und im Anschluss an die Sichtungen gemeinsam diskutiert. Die Filmvorführungen finden an sechs Dienstagen, jeweils ab 17 Uhr, im endstation.kino in Bochum-Langendreer statt.

Für die Reihe kann eine vergünstigte 6er-Eintrittskarte erworben werden. Hierfür bitten wir um eine kurze Nachricht an felix.hasebrink[at]rub.de

Infoveranstaltung internationaler Master “Film und audiovisuelle Medien”

Ein Masterstudium in drei Ländern mit eigenem Forschungsprojekt: Das ermöglicht der spezialisierte M.A.-Studiengang Film und audiovisuelle Medien. Zum Auftakt der neuen Bewerbungsphase wird der Studiengang bei einer allgemeinen Infoveranstaltung am 15.05. ab 14 Uhr in GA 1/153 vorgestellt. Dabei werden fortgeschrittene Studierende von ihren Erfahrungen berichten, außerdem können Fragen rund um den Bewerbungsprozess, die Studieninhalte und -struktur beantwortet werden. Alle interessierten B.A.-Studierenden sind herzlich eingeladen!

Kontakt für Rückfragen: Felix Hasebrink

KommandoKino-Programm im Sommersemester: “Neo(n)Noir”

Der studentische Filmclub “KommandoKino” lädt auch im Sommersemester wieder zu gemeinsamen Filmsichtungen und -diskussionen ein, die mittwochnachmittags ab 16 Uhr im Raum GA 1/153 sowie, an ausgewählten Terminen, im endstation.kino in Bochum-Langendreer stattfinden. Das vollständige Programm:

  • 17.04.: THE BIG SLEEP (Howard Hawks, 1946), abweichend in GABF 04/255
  • 24.04.: M (Fritz Lang, 1931), um 20 Uhr im endstation.kino
  • 08.05.: DEAD MEN DON’T WEAR PLAID (Carl Reiner, 1982)
  • 15.05.: BLOOD SIMPLE (Coen Brothers, 1984)
  • 22.05.: CHINATOWN (Roman Polański, 1974), um 20 Uhr im endstation.kino
  • 29.05.: BLADE RUNNER (Ridley Scott, 1982), vorgestellt von Dr. Uwe Wippich
  • 05.06.: HANA-BI (Takeshi Kitano, 1997), vorgestellt von Nicola Przybylka, M.A.
  • 26.06.: DRIVE (Nicolas Winding Refn, 2011), um 20 Uhr im endstation.kino
  • 10.07.: L.A. CONFIDENTIAL (Curtis Hanson, 1997)

Freie Plätze im Seminar “Modernidad española”

Im Seminar “Modernidad española. Der spanische Film vom Bürgerkrieg bis zur ‘movida madrileña’” sind noch einige Plätze frei. Die regulären Sitzungen finden montags von 16-18 Uhr in GA 1/138 statt. Optional können vorher von 14-16 Uhr (selber Raum) die Filme für die jeweilige Sitzung gemeinsam gesichtet werden. Für einen Teilnahmeschein muss neben der regelmäßigen Text- und Filmvorbereitung sowie der Teilnahme an den Seminardiskussionen ein “Co-hosting” einer Sitzung übernommen werden. Anmeldungen sind weiterhin in ecampus möglich. Rück- und Nachfragen beantwortet Felix Hasebrink.

Blog zur Filmfestivalpraxis

Studierende des IfM waren im Wintersemester 2018/19 auf der Duisburger Filmwoche und bei blicke – filmfestival des ruhrgebiets zu Gast. Vor Ort wurden Filmprogramme geschaut, die Aufgaben und Funktionen von Filmfestivals diskutiert und Interviews mit verschiedenen Festivalakteur*innen geführt. Die Ergebnisse dieses Praxisseminars (Leitung: Hilde Hoffmann und Felix Hasebrink) sind nun im Bereich “Projekte” der IfM-Homepage online.

WORKSHOP: Reflections on the Lumière Galaxy

Am 21.11.2018 wird der US-amerikanische Filmwissenschaftler Francesco Casetti (Yale University) für einen Workshop am IfM zu Gast sein. Im Zentrum steht sein 2015 erschienenes Buch THE LUMIÈRE GALAXY. SEVEN KEY WORDS FOR THE CINEMA TO COME. Anhand von sieben programmatischen Schlagwörtern umreißt der Autor darin die Idee eines “post-kinematographischen” Kinos, das sich gegenwärtig rasant verändert, bestimmte Eigenschaften durch diese Veränderungen aber beibehält und in neue Kontexte überführt. Was sich auch jenseits eines abgedunkelten Kinosaals erhält, so Casetti, ist ein besonderer Erfahrungsmodus, der an unterschiedlichen Orten und in unterschiedlichen medialen Praktiken wieder in Erscheinung tritt.

 

Der Workshop wird von der Professur für Filmwissenschaft mit dem Schwerpunkt Filmtheorie und Filmästhetik in Kooperation mit dem Internationalen Master “Film und audiovisuelle Medien” und der DFG-Forschergruppe Medien und Mimesis veranstaltet.M.A.-Studierende, Doktorand_innen, Mitarbeiter_innen und Professor_innen des Institut werden mit kleinen Impulsbeiträgen gemeinsam mit Casetti über seine Thesen diskutieren. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Wir bitten um eine kurze Voranmeldung per Mail an elisa.linseisen@rub.de oder felix.hasebrink@rub.de.

 

Datum/Zeit: 21.11.2018, 10-14 Uhr
Ort: Universitätsstraße 105, Raum EG 0/15
Der Workshop findet als Pre-Conference zur Tagung Mimesis Expanded statt. Hierfür bitten wir um eine separate Anmeldung.

KommandoKino: “Musik im Film”

Auch im Wintersemester lädt der studentische Filmclub „KommandoKino“ einmal die Woche zum gemeinsamen Filmschauen und Mitdiskutieren ein. Zum Thema „Musik im Film“ zeigen wir klassische Hollywoodmusicals ebenso wie Dokus über die iranische Raver- und die norwegische Black-Metal-Szene. Marlene Dietrich trifft auf Judy Garland, groovender Zeichentrick auf experimentelle Musikerporträts. Und wir enthüllen, last but not least, die wahren Wurzeln des deutschen Techno.
Jeden dritten Montag im Monat ziehen wir außerdem für einen besonderen Film ins endstation.kino in Bochum-Langendreer. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen. It might get loud!

Termine für die Uni-Screenings: Do ab 16 Uhr, GABF 04/611
Termine im endstation.kino: jeweils der dritte Montag im Monat ab 20 Uhr (mit Eintritt)
Das vollständige Programm, Updates und weitere Infos unter https://www.facebook.com/kommandokino

Informationsveranstaltung zum Master FILM UND AUDIOVISUELLE MEDIEN


Am 20.06.2018 findet in GA 1/138 ab 14 Uhr eine Informationsveranstaltung zum internationalen Masterprogramm “Film und audiovisuelle Medien” statt. Der Master richtet sich gezielt an B.A.-Absolvent/innen aus den Film-, Medien- und Kulturwissenschaften, die sich für eine Vertiefung in den Bereichen Film und AV-Medien interessieren, ein Auslandssemester an hochkarätigen Partner-Instituten im Ausland absolvieren möchten und Lust haben, während ihres Masterstudiums ein eigenes Forschungsprojekt zu entwickeln und durchzuführen. Alle interessierten B.A.-Studierenden sind herzlich eingeladen!
Rückfragen bitte an felix.hasebrink@rub.de.