Archiv für den Monat: Mai 2015

Vortrag – Prof. Dr. Friedrich Balke – Das Wirklichkeitsversprechen der Medien

Das Wirklichkeitsversprechen der Medien
Veranstaltungsreihe: 50 Jahre – 50 Vorträge

Montag, 22. Juni 2015, 18:00
Blue Square, Etage 1

Seit der Erfindung der technischen Analogmedien (Fotografie, Phonografie, Kinematographie) hat die Einsicht in die technische Komplexität medialer Apparate Theoretiker eben so wenig wie die User dieser Medien davon abgehalten, ihnen die Fähigkeit zuzuschreiben, die Wirklichkeit über alles hinaus, was Sprache und Schrift an Realitätseffekten zuließen, zugänglich zu machen. Ausgehend von den neueren Arbeiten zur Geschichte wissenschaftlicher Objektivität soll im Vortrag gezeigt werden, wie dieses Wirklichkeitsversprechen bzw. das dokumentarische Potential dieser Medien nicht nur von künstlerischen Verwendungsweisen technischer Analogmedien genutzt wird, sondern wie es gerade auch in den hard sciences zu einer Reformulierung der Standards wissenschaftlicher Genauigkeit, Referenzhaltigkeit und Objektivität führt. Damit versteht sich der Vortrag zugleich als ein Angebot zum erneuten Überdenken der nach wie vor wirkungsmächtigen These von den two cultures: Medientechniken und Medienapparate zirkulieren zwischen wissenschaftlichen und ästhetischen Praktiken und beziehen ihr Faszinationspotential aus ihrer Fähigkeit, die ‚natürlichen Wahrnehmung‘ zu erschüttern, denn diese Medien befassen sich besonders mit dem, was unaufdringlich und normalerweise vernachlässigt wird, also mit dem vermeintlichen ‚Abhub der Erscheinungen‘ oder mit ansonsten kaum wahrnehmbaren und vernachlässigten Oberflächentexturen. Der Vortrag schließt mit einem Ausblick auf den ‚Hyperrealismus‘ der zeitgenössischen Sozialen Medien, die es aufgrund ihrer Portabilität und ihres Vernetzungsgrades tendenziell jedem ermöglichen, sich das dokumentarische Prestige der ‚Wirklichkeitsmedien‘ anzueignen. Er führt damit zugleich in die Fragestellungen einer interdisziplinären Forschergruppe an der RUB ein, die die entscheidenden Etappen und Wendepunkte des Dokumentarischen seit der Entstehung technischer Analogmedien untersucht.

http://blue-square.rub.de/veranstaltungen/20150622-das-wirklichkeitsversprechen-der-medien

Vortrag – Jahn-Sudmann – Das digitale Spiel und die Geste des Dokumentarischen

In der Reihe Medien|Denken des IfM-Kolloquiums Bochum geht Andreas Jahn-Sudmann in seinem Vortrag »Das digitale Spiel und die Geste des Dokumentarischen« am 19. Mai der Frage nach, wie sich das Feld der Game Studies mit dem medientheoretischen Problem des Dokumentarischen auseinandersetzt.
Andreas Jahn-Sudmann • Das digitale Spiel und die Geste des Dokumentarischen
19.05.2015 • 18.00 Uhr • GABF 04/611

Seminar “Indie Games between Avant-Garde and Mainstream”

Im Seminar: Indie Games between Avant-Garde and Mainstream  (051 730) sind noch Plätze frei!!
Die Einführungsveranstaltung ist am kommenden Donnerstag (21.5.) von 16-18 Uhr in GA 1/138.
Außerdem möchten wir auf den Vortrag von Andreas Jahn-Sudmann am kommenden Dienstag (19.5.)
zum Thema des “Digitalen Spiels und die Geste des Dokumentarischen” im Rahmen der
Vortragsreihe Das Dokumentarische hinweisen.

Maintenance der Institutsseite

Liebe Nutzer der Institutsseiten.

Wegen einer notwendigen Aktualisierung zeigt die Internetseite die mit MotoPress erstellten Seiten nicht richtig dar. Der Fehler wird schnellstmöglich behoben.Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

UPDATE 11.40 Uhr – Die Seite wird wieder richtig angezeigt.