Archiv für den Monat: August 2011

Last Call: General Ecology of Media and Technology

The Ruhr University Research School in cooperation with Evonik Industries offers 1 grant for doctoral studies amounting to 1.500 Euro monthly for 3 years.
The dissertation to be sponsored in Media Studies should focus the research area of

General Ecology of Media and Technology. History, Issues, and Perspectives/
Allgemeine Ökologie der Medien und Techniken. Geschichte, Fragen, Perspektiven.

The PhD-project is supervised by Prof. Dr. Erich Hörl (Institute for Media Studies) and will be part of the interdisciplinary doctoral research group “Reconsidering Industries”.

Deadline for application is September 1, 2011.
Project proposals are welcome either in German or in English. The earliest start of funding will be October 15, 2011.

A description of the research area and details on the application procedure can be obtained at:
http://www.research-school.rub.de/evonik.html

AUSSCHREIBUNG: TUTOR/IN FÜR INTERNATIONALE STUDIERENDE (SHK) BEWERBUNGSFRIST: 29.08.2011

Das Institut für Medienwissenschaft besetzt zum 1.10.2011 eine Hilfskraftstelle zur Durchführung eines Tutoriums und einer Sprechstunde für internationale Studierende. Die Stelle umfasst 9 Wochenstunden und ist bis zum 28.02.2012 befristet. Die formale Voraussetzung für die Bewerbung ist der Abschluss des 4. Fachsemesters im Studium der Medienwissenschaft. Gute englische Sprachkenntnisse sind notwendig, da das Tutorium auf Englisch durchgeführt wird; Kenntnisse der spanischen Sprache, ein eigenes Auslandsstudium, genaue Kenntnis der Studienordnung des Faches Medienwissenschaft und der Studienorganisation (VSPL) am IfM sind sehr erwünscht.

Aufgabenbeschreibung:
Das Tutorium soll den internationalen Studierenden den Einstieg in ihr Studium am IfM erleichtern. Auftauchende Fragen und Probleme der Studienorganisation – Auswahl der Lehrveranstaltungen – werden individuell in der Sprechstunde behandelt. Die Leistungsanforderungen und die Besonderheiten des wissenschaftlichen Arbeitens (Seminarablauf, wiss. Hausarbeiten, Präsentationen) am IfM sollen vermittelt werden.

Bewerbungsfrist und -unterlagen:
Bitte senden Sie die üblichen schriftlichen Bewerbungsunterlagen per eMail bis zum 29.08.2011 an Prof. Dr. Peter M. Spangenberg (peter.spangenberg@rub.de). Die Auswahlgespräche werden am 31.08.2011 stattfinden. Über den Ausgang des Bewerbungsverfahrens werden alle BewerberInnen kurzfristig danach informiert.

Bewerbungsfrist für den internationalen Master-Studiengang “Film und audiovisuellen Medien” endet am 01.09.2011.

Die Bewerbungsfrist für den internationalen Master-Studiengang “Film und audiovisuellen Medien” (joint degree) endet erst am 01. September 2011.

Der Studiengang ist zum kommenden Wintersemester um 3 Kooperationen erweitert worden: Birkbeck/ London; Pompeu Fabra/ Barcelona und Goethe-Universität/ Frankfurt. Es stehen 5 Plätze zur Verfügung. Einzelheiten zum Profil und zu den Zulassungsbedingungen findet sich hier: http://www.ruhr-uni-bochum.de/ifm/studium/master-film-av.html
Bewerbungen sind direkt an Prof. Dr. Oliver Fahle zu senden.

Stellenangebot W3-Professur

W3-Professur „Medienwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Theorie, Geschichte und Ästhetik bilddokumentarischer Formen“

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland.
Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der großen Wissenschaftsbereiche an einem Ort.
Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaßen besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit.
Am Institut für Medienwissenschaft ist zum 1.10.2012 eine W3-Professur „Medienwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Theorie, Geschichte und Ästhetik bilddokumentarischer Formen“ zu besetzen.
Die/der zukünftige Stelleninhaber/in soll das Fachgebiet Medienwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung bilddokumentarischer Formen in Forschung und Lehre vertreten. Forschungsschwerpunkte der Professur sollten auf die wachsende Bedeutung neuer bilddokumentarischer Formen in der Wissensproduktion, in den Populärmedien, in der Kunst
und in der Wirtschaft ausgerichtet sein. Dabei sollte der medientheoretischen Problematisierung der komplexen Beziehungen zwischen technischer Innovation, bilddokumentarischen Ästhetiken und sozialen Prozessen eine besondere Rolle zukommen. Eine aktive Mitarbeit an einem der Forschungsschwerpunkte – „Anthropological Knowledge: Representations and Techniques“ (1); „Darstellung im Zeichen von Medienumbrüchen“ (2) – der Fakultät für Philologie wird erwartet. Die Lehre ist im Rahmen der BA- und MA-Studiengänge „Medienwissenschaft“ sowie des internationalen Masterstudiengangs „Film und Audiovisuelle Medien“ zu erbringen.
Voraussetzungen sind positiv evaluierte Juniorprofessur, Habilitation oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen ebenso wie die Bereitschaft zur Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung.

Vorausgesetzt werden zudem:
– hochschuldidaktische Kompetenzen und hohes Engagement in der Lehre
– Bereitschaft zu interdisziplinärem wissenschaftlichen Arbeiten sowie zur fakultätsinternen und externen Kooperation
– Bereitschaft und Fähigkeit, drittmittelgeförderte Forschungsprojekte einzuwerben.
Wir wollen an der Ruhr-Universität besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber sind herzlich willkommen.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (wissenschaftlicher und beruflicher Werdegang, Zeugnissen, Verzeichnis der Publikationen und Lehrveranstaltungen) werden erbeten an die Dekanin der Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstraße 150, D-44780 Bochum.
Bewerbungen werden bis zum Freitag, 30. September 2011 erbeten .

>> vgl. Berufungsportal der RUB
>> Ausschreibung als PDF