Archiv für den Monat: Mai 2011

01.06. Pier Paolo Pasolinis “Medea” — Vortrag und Filmvorführung

Vortrag, Filmvorstellung und Gespräch
Veranstaltung im Rahmen des Projektes “Heilige Huren und jungfräuliche Mütter? Zu den Frauenfiguren in den Filmen Pier Paolo Pasolinis.“

Das Projekt ist aus dem Seminar zum Thema “Queer Ästhetik und Biopolitik – am Beispiel Pier Paolo Pasolinis” bei Prof. Dr. Deuber-Mankowsky hervorgegangen.

Am Mittwoch, dem 1.6., findet im Kino des SKF eine Filmvorstellung von Pier Paolo Pasolinis MEDEA inkl. einführendem Filmgespräch durch die Berliner Journalistin und Filmhistorikerin Claudia Lenssen statt.
Claudia Lenssen ist Redakteurin der wichtigsten feministischen Filmzeitschrift “Frauen und Film” und hat zuletzt die Autobiographie des 2010 verstorbenen Theater- und Filmregisseurs Werner Schroeter publiziert.

Werner Hamacher im bkm

Am 25. Mai (18 Uhr c.t., GABF 04/611) wird der international renommierte Literaturtheoretiker und Komparatist Werner Hamacher zu Gast im Bochumer Kolloquium Medienwissenschaft sein.
Er wird einen Vortrag halten zum Thema: „Technik, Löffelheit, gedachter Verstand.“

Hamacher lehrt Vergleichende Literaturwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Zudem ist er Inhaber des Emmanuel-Levinas-Lehrstuhls an der European Graduate School in Saas-Fee und Global Distinguished Professor der New York University.

Seminar zur Tagung (DIS)ORIENTATION: freie Plätze für M.A.- und B.A.-Studierende

Organisation, Durchführung und inhaltliche Unterstützung der Tagung: 
(DIS)ORIENTATION – (dis)orienting media and narrative mazes
(Fahle/ Eckel / Leiendecker/ Piepiorka/ Olek, 051 744)
Nachtrag zum Vorlesungsverzeichnis

Freie Plätze für M.A.- und B.A.-Studierende!!!
Seminar zur Tagung “(DIS)ORIENTATION – disorienting media and narrative mazes”

Das Seminar zur Tagung “(DIS)ORIENTATION – disorienting media and narrative mazes” kann jetzt auch von Master-Studierenden besucht werden. Anmeldungen (sowohl für B.A.- als auch für M.A.- Studierende) sind noch bis zum 28.05.2011 über VSPL oder per eMail an disorienting-media@rub.de möglich. Das erste Treffen ist auf den 31. Mai 2011 (18-20 Uhr) verlegt worden.

Ausführliche Information auf der ifm-Website