Archiv für den Monat: Oktober 2007

Aktualisierte Info des Mentorenprogramms

Ergänzender Hinweis zum Mentorenprogramm:
Das Betreuungsangebot richtet sich auch an Masterstudierende, die von anderen Universitäten kommen. Sowohl die Email-Erreichbarkeit, als auch Sprechstunde sind für sämtliche Anliegen dieser Gruppe offen, auch wenn es nur um generelle Informationen und Organisationen rund um die Medienwissenschaft oder um allgemeine Orientierung an der RUB geht.

Das Mentorenprogramm am Institut für Medienwissenschaft umfasst eine individuelle Betreuung und Beratung der Studierenden während ihrer Prüfungsvorbereitung und findet nun im Wintersemester an folgenden Terminen statt.

Die Examensgruppen finden jeweils 14-tägig statt:

  • montags (1.Termin: 29.10.07)
    in GBCF 05/707 und
  • freitags (1.Termin: 09.11.07)
    in GBCF 05/705
  • jeweils von 12-14 Uhr

Das Sprechstunden finden im Anschluß an die o.a. Examensgruppen im Büro GA 1/36 statt.

>> zur Seite von Schirin Salem mit weiteren Infos zum Mentorenprogramm

Visible Evidence XIV in Bochum, 18.-21. 12.2007

Visible Evidence XIV in Bochum, 18.-21. Dezember 2007:
Das Institut für Medienwissenschaft als Gastgeber der renommierten internationalen Tagung zu Fragen des Dokumentarfilms.

Vom 18.-21. Dezember 2007 findet im Haus der Geschichte und im Schauspielhaus Bochum die internationale Tagung Visible Evidence XIV statt.
Visible Evidence ist eine Tagung zu Fragen des Dokumentarfilms, die eine Plattform für den Dialog zwischen medienwissenschaftlicher Theorie und dokumentarischer Praxis bildet und jedes Jahr auf einem andern Kontinent stattfindet. Die diesjährige Ausgabe, die vom Alfried Krupp-Lehrstuhl für Theorie und Geschichte bilddokumentarischer Formen ausgerichtet und durch die Unterstützung der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung ermöglicht wird, ist die erste Visible-Evidence-Konferenz in Deutschland. Zu der Tagung werden über 80 Referenten aus Europa, den USA, Südamerika und Asien erwartet. Begleitend zu den Referaten und Diskussionsveranstaltungen wird im Kino Casablanca ein Filmprogramm gezeigt, dass den Tagungsteilnehmern, aber auch einer interessierten Öffentlichkeit offen steht.

Informationen über das Programm der Tagung finden sich auf der Website:
www.visible-evidence.org

Für Studierende des Instituts für Medienwissenschaft, die an der Tagung teilnehmen möchten, stehen Freikarten bereit, die zum Besuch der Vorträge und der Filmvorführungen berechtigen. InteressentInnen melden sich bitte bei
Frau Susanne von der Heyden, susanne.vonderheyden@rub.de, der Leiterin des Tagungssekretariats.

14.11.: Die Mitte (R: Stanislaw Mucha)

Filmvorführung im Rahmen des Seminars: “Die Mediensysteme in Tschechien und der Slowakei”.

  • 14.11.2007
  • 19.30h
  • Goldkante, Herner Str. 13

Irgendwo zwischen Nordkap, Griechenland, Portugal und Russland muss er liegen, der geographische Mittelpunkt Europas. Danach gefragt, sagt einer, er wisse überhaupt nichts, ein anderer weiß, es ist »Essen«, ein dritter ist gerade im Urlaub, für einen vierten ist sie dort begraben, wo der Hund liegt, und ein fünfter sucht noch den richtigen Standpunkt.
Auch der polnische Filmemacher Stanislaw Mucha sucht. Mit seiner Crew begibt er sich auf eine muntere Odyssee kreuz und quer durch den Kontinent und wird fündig. Er bereist mehr als ein Dutzend Orte, die den Anspruch erheben, das »Zentrum« Europas zu sein.
>> Flyer (PDF)

“Bilder vom Norden” nominiert für den Willy Haas-Preis 2007

Das Buch “Bilder vom Norden” von Patrick Vonderau ist soeben für den Willy Haas-Preis 2007 nominiert worden.

>> http://www.cinefest.de/d/aus_whpreis.php

Der Willy Haas-Preis wird während des diesjährigen Cinefests vom 17.-25. November 2007 in Hamburg verliehen. Aus fünf Nominierungen internationaler veröffentlichter Bücher der letzten zwei Jahre wird eine bedeutende Publikation zum deutschsprachigen Film bzw. zum Film in Deutschland ausgezeichnet. In einer weiteren Kategorie werden auch DVD-Editionen ausgezeichnet.