Archiv für den Monat: Mai 2007

Mobile Movie Workshop

Mobile Movie Workshop beim 17. Internationalen Videofestival Bochum
(14.-16. Juni) – Verlosung von Teilnehmerplätzen!

Videofähige Handys haben in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung vollzogen. Sie sind nicht mehr bloße Abspielstationen für kurze Filmchen mit einfacher Kamerafunktion, sondern sie besitzen hochwertige Kameraoptiken und sogar handyeigene Schnittprogramme. Der Workshop lädt ein, in dieses aktuelle Thema theoretisch, praktisch, aber vor allem auch kreativ einzusteigen. Der Workshop beginnt am Freitag, den 15.06. gegen 10:30 Uhr. Die entstandenen Videos werden abschließend auf dem Internationalen Videofestival präsentiert.

Hast Du Interesse? Dann schreib einfach eine Email an contact@videofestival.org oder ruf uns an unter
0234-32-26902!
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen bitte bis zum 8. Juni 2007!

Weitere Infos unter www.videofestival.org

MentorInnenprogramm startet

Ab Mai 2007 wird ein Mentorenprogramm für Examenskadidaten (Bachelor, Master, Magister) am Institut für Medienwissenschaften anlaufen. Dieses, aus den Studiengebühren finanzierte Angebot umfasst eine individuelle Betreuung und Beratung der Studierenden während ihrer Prüfungsvorbereitung.
Am 23.05.2007 findet von 14-16 Uhr in Raum GA 1/153 eine Erstveranstaltung zum Mentorenprogramm statt. In der Erstveranstaltung werden die Examenskandidaten -je nach angestrebtem Prüfungsziel- in Examensgruppen aufgeteilt, die in 2-wöchigem Abstand gemeinsam prüfungsvorbereitende Maßnahmen ergreifen.
Die zuständige Mentorin, Schirin Salem (M.A. Medienwissenschaft, Genderstudies), ist zusätzlich täglich per Email erreichbar, unter mentorin_rub@yahoo.de.

Workshop mit Michail Ryklin am 25.05.: Kultur in Putins Zeiten

Michail Ryklin, aktueller Träger des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung, ist zur Zeit Gastprofessor am Kölner Forschungskolleg “Medien und kulturelle Kommunikation” (SFB/FK 427).
Nach einem Kollegkolloquium zu Walter Benjamin am 08.05 in Köln, hält er am 15. Mai im Museum Ludwig einen Vortrag über Kunst, Staat und Religion in Russland (im Rahmen der KulTouren) und leitet am 25. Mai am Institut für Medienwissenschaft einen Workshop über “Kultur in Putins Zeiten”.
Während des Workshops besteht die Gelegenheit, mit Michail Ryklin über seine Beobachtungen der russischen Kultur zu diskutieren. Gemeinsam sollen die in der letzten Zeit äußerst erfolgreichen Blockbuster-Filme „Nocnoj Dozor“/„Dnevnoj Dozor“ (Wächter der Nacht/Wächter des Tages, 2004-2006) als Symptom der neuen russischen Kultur analysiert werden.

Für die Teilnahme beim Workshop am 25.5. wird um Anmeldung per Email an Prof. Beilenhoff gebeten.

16.05.07: Daumenkino im Endstation

Am 16. Mai um 20:00 zeigt der Berliner Volker Gerling sein Daumenkino-Programm “Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt” im Kino Endstation, Bochum-Langendreer. Gerling projiziert die bei seinen Wanderungen durch Deutschland entstandenen photographischen (Portrait-)Daumenkinos auf die Kinoleinwand und erzählt Geschichten zur Entstehung der Bilder sowie zum Leben der Abgebildeten.
Das in vielen Zeitungen hochgelobte Programm ist zum ersten Mal im Ruhrgebiet zu sehen. Weitere Informationen unter: www.daumenkinographie.de sowie www.kino-endstation.de