051 767 Methoden zur Erforschung „neuer“ Medien und Medienkulturen (I), Dozent Hillrichs

4st., 14-tägig, Fr 10-14
(10-12, GB 03/46 und 12-14, GB 03/42)
Beginn: 17.04.2015  

Kommentar

Was zeichnet philologische und historische Herangehensweisen bei der Erforschung Neuer Medien und ihrer Kulturen aus? Wie gewinnt man Erkenntnisse durch Interviews und durch ethnographische Methoden? Im Seminar sollen wesentliche kultur- und sozialwissenschaftliche Methoden vorgestellt, diskutiert, verglichen und angewendet werden. Es soll deutlich werden, dass sich die Methodenwahl am Untersuchungsgegenstand und am Erkenntnisinteresse entscheidet. Interfaces und Protokolle von Hardware, Software und Webseiten; schriftliche (z.B. Tweets), audiovisuelle (z.B. YouTube-Videos) und hybride Artefakte (z.B. Foto-Blogs); technische, textuelle und soziale Netzwerke verlangen unterschiedliche Herangehensweisen. Im zweiten Teil der Veranstaltung im Wintersemester stehen dann eigene Forschungsprojekte im Vordergrund. Die Reflexion und zielgeleitete Anwendung von Methoden wird im Seminar begleitet.